Übungen in Schwarz, Braun und Weiß

2013

Video mit Ton, 5,43 min

Die Videoarbeit zeigt eine Frau und einen Mann die versuchen, Positionen aus einem Kamasutra-Buch nachzustellen. Beide sind einheitlich schwarz gekleidet und mit einer Schirmmütze maskiert. Zu improvisierter, teils fehlerhafter Klaviermusik bemühen sie sich, die komplizierten Stellungen exakt zu imitieren. Der Vorgang des Sexualaktes wird hier durch die Anonymisierung der Beteiligten von der intimen Begegnung abgelöst und zu einer Parabel zwischenmenschlicher Beziehung und Kommunikation transformiert. Die Darstellung der beiden Protagonisten schwankt dabei zwischen behutsamer Annäherung, disziplinierter Durchführung eines vorgegebenen Pflichtprogramms und humorvoller Kommentierung des Geschlechterverhältnisses. Neben den inhaltlichen Bezügen betont der Titel „Übungen in Schwarz, Braun und Weiß“ einen weiteren Aspekt: Die formale Komposition von Farben und Formen im Raum, eine Choreografie von Bewegungen, Farben und Tönen.

Ausschnitt